Christbaumkerzen

Inhaltsverzeichnis

    Jedes Jahr ist in den meisten deutschen Haushalten eine vorweihnachtliche Stimmung mit Dekoration überall im Haus. Vor den Festtagen wird ein Weihnachtsbaum ausgesucht, gekauft und nach Hause gebracht. Kurz vor dem Fest wird der Baum geschmückt und erstrahlt in all seiner Pracht. Er ist der zentrale Punkt der weihnachtlichen Dekoration, das Prunkstück im Wohnzimmer, um das sich die Familie versammelt.

    Die Geschmäcker sind verschieden, aber für viele deutsche Familien gehören an einen Weihnachtsbaum immer noch Christbaumkerzen statt einer Lichterkette.

    christbaumkerzen

    Warum werden die Kerzen am Baum entzündet?

    Zu Weihnachten am heiligen Abend wurde Jesus Christus in Betlehem als der Sohn Gottes geboren. Er sollte die Menschheit retten, Gott opferte seinen eigenen Sohn dazu. Das Licht der Verheißung, der Rettung der Erde, wurde durch den Stern von Betlehem verkündet und wies den drei heiligen Königen den Weg nach Betlehem. An dieses Ereignis anknüpfend werden die Kerzen am Baum entzündet, um das Licht in die Welt zu tragen. Dies ist eine uralte Tradition, die so lange schon besteht wie es Weihnachtsbäume gibt.

    Im Laufe der Jahre haben sich die Traditionen weiter entwickelt und viele Menschen setzen mittlerweile eher auf Lichterketten als auf Kerzen. Für Traditionalisten gehören Kerzen allerdings weiterhin unverzichtbar an den Weihnachtsbaum.

    Warum viele Menschen Christbaumkerzen mögen

    Kerzen verströmen ein Gefühl von Behaglichkeit und Geborgenheit. Ihr Schein hat etwas ganz besonders heimeliges, gerade wenn sich die Flamme im leichten Zug bewegt. Man kann stundenlang vor dem Baum sitzen und ihn sich im Schein der Kerzen betrachten und wird ganz ruhig und andächtig dabei. Kerzen haben einen sehr intensiven Wachsgeruch, der sich im gesamten Zimmer verbreitet. Wenn die Kerzen dann noch aus Bienenwachs gefertigt wurden hat man zusätzlich noch das Aroma von Honig in der Luft. Das Haus riecht weihnachtlich und empfängt alle Gäste mit einer wohligen Wärme und einem traumhaften Schein. Weihnachtskerzen sind günstig. Man kann sie überall günstig kaufen und hat immer einen kleinen Vorrat im Haus.



    Gefahren von Christbaumkerzen

    Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass Christbaumkerzen auch Gefahren mit sich bringen. Zum einen tropfen sie und das Wachs kann auf den Fussboden tropfen. Bestenfalls hat man einen Hartboden, von dem man das Wachs abkratzen kann. Bei Parkett ist allerdings Vorsicht geboten, da man ansonsten die gewachste Schicht des Parketts mit abkratzt. Bei Teppichböden ist ein Tropfen besonders fatal, da das Wachs in die feinen Teppichfasern gelangt und praktisch nicht mehr zu entfernen ist. Gerade auch bei Laminat kann das heisse Wachs die Oberfläche zerstören und stumpf machen. Bei Christbaumkerzen muss man immer im Raum sein und ein Auge auf den Baum haben. Es besteht Brandgefahr, besonders wenn ein Schwall kalte Luft ins Zimmer gerät und die Kerzen zu flackern beginnen. Dann kann ein Funke auf den Baum überschlagen und durch die trockenen Nadeln steht der Baum im Handumdrehen in Flammen und man hat zu den Feiertagen die Feuerwehr im Haus und zu Neujahr eine hohe Rechnung für den Rettungseinsatz.

    Gerade mit Kindern und Haustieren ist absolute Vorsicht geboten. Kinder fühlen sich von dem Schein der Kerzen magisch angezogen und eine unbedachte Bewegung kann den ganzen Baum umkippen. Gleiches gilt bei Haustieren. Gerade Katzen werden vom Schein angezogen und können unbedacht ein Feuer entfachen.

    Wenn man den Raum verläßt sollte man die Kerzen immer auspusten. Des weiteren sollte bei echten Christbaumkerzen immer ein Eimer mit Wasser gefüllt in der Nähe des Baumes stehen, damit man im Falle eines Feuers schnell reagieren kann.

    Es gibt sie in vielen Geschäften und es sind extra für den Baum vorgesehene Kerzen. Sie sind meist kürzer als Tafelkerzen und nicht so schwer, so dass die Äste sich nicht biegen unter dem Gewicht der Kerze. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben, so dass man sie an die übrige Baumdekoration anpassen kann. Man braucht immer einen Kerzenclip dazu, mit dem man die Kerze am Baum fixiert. Dieser muss gerade am Baum stehen, damit die Kerzen nicht tropfen.

    In einem gut sortierten Supermarkt, einem Baumarkt, auf dem Weihnachtsmarkt, sogar in der Drogerie, beim Floristen, in großen Kaufhausketten – Christbaumkerzen sind ein leicht zu erhaltender Artikel, der nicht teuer ist, so dass man sich am besten einen kleinen Vorrat zu Hause anlegt, denn sie brennen zügig herunter. Aber auch im Internet gibt es eine sehr große Auswahl an Christbaumkerzen sowohl in kleinen Shops als auch bei großen Onlinehändlern. Dort kann man sie ganz besonders günstig kaufen.

    Wenn man Christbaumkerzen an seinem Baum entzündet kauft man sich am besten lange Streichhölzer oder nimmt ein Staubfeuerzeug zum Anzünden. Sie sind die beste Alternative von allen Mitteln, mit denen man die Kerzen anzündet. Vom Anzünden mit einer anderen Kerze ist abzuraten, da sie tropfen wird mit der Zeit. Auch kleine Streichhölzer sind nicht geeignet, da man nur eine oder zwei Kerzen angezündet bekommt, bevor das Streichholz abgebrannt ist. Ein normales Feuerzeug wird mit der Zeit heiß und man möchte sich schliesslich nicht die Finder verbrennen, wenn man die Kerzen am Baum entzündet.

    Alternativen zu echten Christbaumkerzen

    In den letzten Jahren hat ein Umdenken stattgefunden im Zuge des allgemeinen Umweltschutzes. Außerdem sind viele Menschen es leid, dass sie permanent ein Auge auf den Baum haben müssen. Sie wollen ihre Kinder in Ruhe spielen lassen und ein paar geruhsame Feiertage verbringen, ohne permanent in Alarmbereitschaft zu sein. Deshalb greifen sie immer häufiger zu elektrischen Christbaumkerzen.

    Diese sind mittlerweile fast nicht mehr von echten Kerzen zu unterscheiden. Man kann sie mittels einer Fernbedienung ein- und ausschalten und viele Modelle verfügen sogar über eine Zeitschaltuhr, die man programmiert und bei der zu einer bestimmten Uhrzeit die Beleuchtung an- und auch wieder aus geht. So hat man überhaupt keine Arbeit mehr und kann den Baum unbesorgt beleuchtet lassen, selbst wenn man nicht zu Hause ist. Man sollte allerdings wissen, dass diese Alternative nicht ganz günstig ist und künstliche Christbaumkerzen auch wesentlich teurer als eine Lichterkette sind. Dafür sind sie viele Jahre benutzbar, sehr bequem und mittels einer kleinen Batterie am Clip jeder Kerze zogar ohne Kabel zu bedienen.

    Für die Traditionalisten wird es allerdings sicherlich niemals eine Alternative zu einer echten Christbaumkerze geben.

    Die besten Angebote für Weihnachten 2020

    Sortieren nach:

    10 1000
    Filter zurücksetzen

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Christbaumkerzen
      Bewertung
      4 1star 1star 1star 1star gray