Weihnachtskrippe

Inhaltsverzeichnis

    Mit einer Weihnachtskrippe wird die Geburt Jesus Christus in seiner Scheune dargestellt. Normalerweise wird rundherum eine Landschaft erstellt, die die Umgebung in Betlehem darstellen soll. Im späteren Verlauf erreichen die heiligen drei Könige die Scheune, um Jesus Christus ihre Aufwartung zu machen.

    Traditionen und Geschichte der Weihnachtskrippe

    Eine Krippe wird traditionell unter dem Baum hingestellt. Wer viel Platz hat erstellt auch eine ganze Landschaft rund um den Baum herum. In Kirchen findet man traditionell auch immer eine Krippe zur Weihnachtszeit, die im Regelfall wesentlich größer ist als die heimische Krippe unter dem Baum.

    weihnachtskrippe

    Es gibt keine genauen Angaben, wann die ersten Krippen entstanden. Seit dem 4. Jahrhundert wurden bereits bildliche Darstellungen erstellt. In deren Folge sind dann die ersten Krippen entstanden. Ab dem 10. Jahrhundert gab es die ersten Vorstellungen der Krippenszene in Kirchen.

    Im Jahr 1223 hat der heilige Franziskus von Assisi die erste Krippe in der Form, wie sie auch heute noch verwendet wird, in einem Wald aufgestellt. Im Barockzeitalter ließen die Jesuiten die ersten Weihnachtskrippen entstehen, die beeindruckend und sehr wertvoll waren und sich überall in Europa verbreiteten. Im 18. Jahrhundert begann man dann überall in Europa, der Weihnachtskrippe zusätzliche Elemente hinzuzufügen, um einen Nachbau der Stadt Betlehem entstehen zu lassen und so die komplette Geschichte der Geburt Jesus Christus zu erzählen.

    Als Ende des 18. Jahrhunderts zur Zeit der Aufklärung Krippen an öffentlichen Orten verboten wurden und aus den Kirchen entfernt wurden hielten sie vermehrt Einzug in die Häuser der Menschen. Zu dieser Zeit begannen die ersten Schnitzarbeiten von Krippenfiguren.

    Wer steht alles in der Krippe?

    Die zentrale Figur einer jeder Krippe ist das Jesuskind. Es symbolisiert die menschliche Gestalt des Herrn, auch Messias oder Heiland genannt. Der Name Jesus ist in verschiedenen Religionen abgewandelt, hat aber überall seine Bedeutung zusammengeführt in einer Aussage :“Gott, der hilft“ oder „Gott der Rettung“. Damit wird symbolisiert, dass Jesus Christus der Retter der Menschheit sein wird. Jesus ist arm geboren und wird deshalb in der Krippe platziert, oft zusammen mit ein wenig Stroh oder Heu.

    Maria ist die Mutter Jesus Christus und steht neben der Krippe. Sie symbolisiert die Unschuld, die jungfräuliche Reinheit. Meist kniet sie neben der Jesusfigur. Traditionell trägt sie einen blauen Mantel, der ein Symbol ist für die Farbe des Himmels und auch für Treue steht. Die Farbe steht aber auch für das Meer und verbindet somit die Erde mit dem Himmel.

    Josef steht neben Maria an der Krippe oder ihr gegenüber. Er steht traditionell aufrecht und hält oftmals eine Laterne und stützt sich auf einen Stab. Er ist der Beschützer des Neugeborenen und der Bewacher des Lichts, mit dem die Welt durch die Geburts von Jesus Christus erhellt wird. Ein Ochse und ein Esel gehören als feste Bestandteile zu einer Weihnachtskrippe. Die beiden Tiere sollen als Lastentiere symbolisch zeigen, dass Jesus die Lasten der Welt auf sich nehmen wird.

    Die Hirten hüten Schafe und Lämmer und werden als Symbol des einfachen Volkes gesehen, das Opfertiere bringt. Die Hirten waren die ersten, die die Botschaft der Engel vernahmen und sich aufmachten, um die Geburt des Herrn mit eigenen Augen zu sehen. Die Engel verkünden die frohe Botschaft der Geburt von Jesus Christus. Oftmals hat einer der Engel ein Spruchband in seiner Hand, auf dem in lateinisch geschrieben steht „Ehre sei Gott in der Höhe“.

    Seit in späteren Jahren auch orientalische Elemente der Weihnachtskrippe zugefügt wurden findet man auch einen Elefanten, ein Kamel und ein Pferd. Diese drei Tiere gehören zu den drei heiligen Königen, die auf ihnen zur Scheune in Betlehem geritten kommen. Die heiligen drei Könige sind eine Symbolik der verschiedenen Kontinente.

    Caspar als Vertreter der afrikanischen Kontinents ist schwarz und bringt Jesus Christus als Geschenk die bittere Myrrhe. Diese steht für das spätere Leiden und Sterben von Jesus. Melchior verkörpert Europa und hat einen langen Bart. Er bringt Gold in der Symbolik von Reichtum, Macht, Weisheit und Schönheit. Balthasar verkörpert den asiatischen Kontinent und bringt Weihrauch. Dieser steht für Gebete und Opfer. Melchior kommt auf dem Pferd geritten, Balthasar hat das Kamel bei sich und und Caspar reitet den Elefanten.

    Eine Weihnachtskrippe kann man bereits günstig kaufen, wenn es nicht zu ausgefallen sein soll. Die Größen und Materialien sind sehr unterschiedlich und speziell eine kleine Weihnachtskrippe aus Kunststoff ist recht günstig.



    Wo kann kann Weihnachtskrippen kaufen?

    Eine Weihnachtskrippe kann man manchmal in gut sortierten Supermärkten kaufen. Das sind meistens einfache Modelle, wenn es nicht so aufgefallen sein soll. Diese Weihnachtskrippen sind meist bereits recht günstig. In einem Baumarkt findet man schon eine größere Auswahl an Weihnachtskrippen. Dort bekommt man Figuren oft aus Plastik oder dem oft verwendeten Polysterin zu kaufen. Aber auch Figuren aus Holz bekommt man dort. Im Internet gibt es eine riesige Auswahl an verschiedensten Modellen und Materialien.

    Wer die Kosten einer größeren Anschaffung nicht scheut kann sich auch bei einem Schnitzer eine komplett handgefertigte Krippe aus Holz bestellen, die dann nach eigenen Wünschen gestaltet wird.

    Krippen aus Polysterin sind besonders günstig. Oftmals bekommt man ein Einsteigerset, eine sogenannte Kastenkrippe. Ebenfalls sehr günstig sind Weihnachtskrippen aus Gips, die allerdings auch sehr empfindlich sind. Ton ist ebenfalls ein gerne genommener Werkstoff bei der Produktion von Krippenfiguren. Ein ebenfalls sehr beliebter Werkstoff ist Pappmache, was schon etwas teurer als die beiden ersten Stoffe ist. Dort sollten die Krippenfiguren auf keinen Fall nass werden, auch wenn sie mit einem Lack überzogen worden sind sie gegen Feuchtigkeit empfindlich.

    Pappmache ist der beliebteste Werkstoff beim Kauf von Figuren für die Weihnachtskrippe. Klassisch und traditionell werden Krippenfiguren allerdings aus Holz gefertigt. Das ist mit Abstand der teuerste Stoff, weil jede Figur von Hand geschnitzt wurde und danach kunstvoll bemalt und lackiert wurde. Diese Krippenfiguren sind trotz ihres hohen Anschaffungspreises eine Anschaffung fürs Leben. Sie sind unempfindlich und langlebig.

    Als Sammler kann man schon leicht mehrere Hundert Euro für eine komplette Weihnachtskrippe ausgeben. Oftmals findet man immer noch ein neues Element, was man gerne hinzufügen möchte. Neue Figuren sind auch ein schönes Weihnachtsgeschenk, über das ein Sammler sich auf jeden Fall freuen wird und mit Sicherheit sofort in die Krippe mit integrieren wird.

    Die besten Angebote für Weihnachten 2020

    Sortieren nach:

    10 1000
    Filter zurücksetzen

    Inhaltsverzeichnis

      Zusammenfassung
      Datum
      Artikel
      Weihnachtskrippe
      Bewertung
      4 1star 1star 1star 1star gray